Besuch aus Schweden und Australien

Am 13. und 14. Juni konzertiert der Wiesbadener Knabenchor mit Chören aus Schweden und Australien.


Der Uppsala domkyrkas gosskör (der Knabenchor des Doms in Uppsala, Schweden) macht auf seiner Konzertreise nach Deutschland und Österreich Station in Wiesbaden. Und zum ersten Mal verlässt der Aboriginal Womens Choir Central-Australien und wird mit dem Gospelchor Xang und dem Wiesbadener Knabenchor auf dem Biebricher Höfefest auftreten.


Der Uppsala domkyrkas gosskör ist Schwedens ältester Knabenchor und wurde 1920 auf Initiative des damaligen Erzbischofs und späteren Friedensnobelpreisträgers Nathan Söderblom gegründet. Die ca. 80 Chormitglieder sind zwischen 10 und 23 Jahre alt und singen bei Konzerten, Gottesdiensten, Bischofsweihen und anderen Festlichkeiten und Fernsehaufnahmen. Seit 2003 steht der Chor unter Leitung von Margareta Raab, 2014 gab es ein erstes gemeinsames Konzert mit dem Wiesbadener Knabenchor im Dom von Uppsala (Konzertreise 2014). Beim Midsommar-Konzert am 14. Juni um 17 Uhr in der Kreuzkirche singen die Gäste Werke von Bach, Duruflé, Stanford, Höybye, Alfvén und weitere. Die Wiesbadener Gastgeber singen Benjamin Britten's Rejoice in the Lamb op. 30 (1943). Zum Abschluss sind beide Chöre gemeinsam zu hören.


Einen Tag zuvor findet im Rahmen des Biebricher Höfesfestes das Boomerang-Konzert des Central Australian Aboriginal Women's Choir in der Oranier-Gedächtnis-Kirche statt. Gastgeber Xang und der Wiesbadener Knabenchor treten ebenfalls auf. Beginn ist um 16 Uhr.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Kulturpreisträger 2013 der Landeshauptstadt Wiesbaden