Workshop: "Singende Jungs – eine Utopie?"

Workshopleiter Gert Hohmann (l.) und Roman Twardy (r.)
Workshopleiter Gert Hohmann (l.) und Roman Twardy (r.)

Der Chorleiter des Wiesbadener Knabenchores, Roman Twardy,  und der Stimmbildner Gert Hohmann sind vom AMJ (Arbeitskreis Musik in der Jugend, Wolfenbüttel) eingeladen worden, einen Vortrag über Chormusik mit Jungen auf der größten Chor-Messe, der Chor.com in Dortmund zu halten. Unter dem Titel „Singende Jungs – eine Utopie?“ zeigen beide Musiker Möglichkeiten und Wege auf, Jungen zum Singen zu motivieren.

Dabei stehen im Mittelpunkt des Vortrages Organisatorische Fragen, Aspekte der Stimmbildung und Möglichkeiten der Probenmethodik auf dem Programm. Der Wiesbadener Knabenchor – Kulturpreisträger der Stadt Wiesbaden 2013 – setzt sein Konzept schon seit langem erfolgreich um und erarbeitet große Konzertprogramme. So auch in diesem Jahr zum 100. Geburtstag Benjamin Brittens dessen Kantate St. Nicolas, sowie die Ceremony Of Carols. Seit 2001 sind ca. 700 Jungen aus Wiesbaden und Umgebung durch die Chorschule des Wiesbadener Knabenchores gegangen und  wurden für das Singen begeistert.

Als Gast kommt Tabea Fischle, ehemalige Mitarbeiterin der Thomaner und Leiterin des Universitätschores Hannover hinzu, die aus der Perspektive eines sehr bekannten Knabenchores interessante Aspekte hinzufügen wird.

 

Weitere Informationen zum Workshop unter Termine.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Kulturpreisträger 2013 der Landeshauptstadt Wiesbaden