Musik, Dank und Anerkennung beim Neujahrsempfang

Der Wiesbadener Knabenchor ist mit einem feierlichen Gottesdienst und anschließendem Festakt in der Ringkirche in das neue Jahr gestartet. Den musikalischen Rahmen bildeten die Sänger und der Bläserkreis des Chores mit geistlichen, wie auch heiteren Werken.

In einem Grußwort lobte Rose-Lore Scholz, frühere Kulturdezernentin als Vertreterin der Stadt das Engagement und das hohe künstlerische Niveau der Jugendlichen und jungen Erwachsenen. Und Stadtdekan Dr. Martin Mencke merkte mit Verweis auf die vielen Auftritte des Chores, wie zuletzt für die Stadtverordneten und Landtagsabgeordneten anerkennend an: „Wo ich auch in der Stadt unterwegs bin, der Knabenchor ist ebenfalls da“.

 

Dr. Martin Mencke
Dr. Martin Mencke
Birgit v. Rymon-Lipinski
Birgit v. Rymon-Lipinski

Als Dank und Anerkennung für ihre 25-jährige ehrenamtliche Tätigkeit für den Chor, wurde Vorstandsmitglied Birgit von Rymon-Lipinski, liebevoll auch „Chormutti“ genannt, eine goldene Chornadel verliehen. Chorleiter Roman Twardy verlieh mehreren Sängern eine silberne Chornadel für ihr einjähriges Mitwirken im Konzertchor und lud alle zum sich anschließenden Umtrunk sowie dem nächsten Konzert ein: Am 7. April heißt es in der Ringkirche um 17 Uhr Unendlich Bach!". Dann präsentiert der Knabenchor Bach-Kantaten und -Motetten mit Orchester und Solisten.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Kulturpreisträger 2013 der Landeshauptstadt Wiesbaden